Martinsgans

Im Vorfeld des traditionellen Martins-Gans-Essen am 16. November hatten die Vereinsmitglieder viel Spass beim DOPPELSCHACH. Zu Turnierbeginn wurden 2-er Mannschaften gelost. Immer 2  Spieler bildeten eine Mannschaft und spielten gegen ein anderes Doppel mit jeweils 20 Minuten Bedenkzeit nach folgendem Modus: 

Bsp: Mannschaft A+B spielt gegen Mannschaft C+D - Spieler A beginnt als Weißer und führt einen Zug aus, Spieler C antwortet als Schwarzer, Spieler B führt den nächsten weißen Zug aus, Spieler D antwortet als Schwarzer. Die Spieler dürfen nicht miteinander sprechen und dürfen vor allem keine Züge besprechen !!!

12 Spieler verteilten sich auf diese Weise auf 6 gemischte (jeweils Jung und Alt) Mannschaften, die ein Rundenturnier austrugen. Die Erfahrung aus dem Turnier: Abwechselnd zu zweit Schach zu spielen ist gar nicht so einfach, da man nie weiß, was der Mitspieler denkt. Es ist beim Doppelschach streng verboten, miteinander zu sprechen. Man muss eben vorsichtig spielen und darf keine Figuren einstellen  - dann hat man eine Chance auf einen Sieg. Durch die Kombination Jung & Alt  kommen ja Teams unterschiedlicher Spielstärke zusammen.

Aber auch ein starker Spieler kann nicht mehr viel retten, wenn erst einmal eine Figur verloren geht (vor allem keine Damen, was mehrfach vorkam). Den anderen Mannschaften ging es nicht anders: keiner kann die Gedanken seines Mitspielers lesen; daran sind auch schon Koalitionen gescheitert. Allen hat es Spaß gemacht und Jung und Alt konnten sich besser kennenlernen.

Am Abend trafen sich dann (Groß-), Eltern und Ehepartner der Schachspieler in geselliger Runde zum Martinsgansschmaus.

Abschlusstabelle:

Adrian+Elias 20191116

1. Elias / Adrian 4,5
2. Lucas / Thorsten 4,0
3. Nils / Edgar 3,0
4. Linus / Reinhard 2,5
5. Jannis / Arne 1,0
6. Lukas / Richard 1,5

 

Nach launigen 5 Runden hatte das Team Elias / Adrian die meisten Punkte erspielt.

 

 

AdrianConte 20190614

Auch das November-MoBli  wurde doppelrundig gespielt. Souverän setzte sich Reinhard Riosam mit 9 Punkten am Ende durch; er unterlag nur gegen Adrian Conte, der mit 7,5 Punkten Zweiter wurde. Mit 7,0 Punkten kam Ken Brat-Reimann auf Platz drei.

In der  Jahreswertung  führt Adrian Conte unangefochten die Tabelle an vor Edgar Ohst und Ken Brat-Reimann.

Das nächste MoBli ist gleichzeitig dfas traditionelle Weihnachtsblitzturnier und findet am 13. Dezember statt.

 

VEREINSMEISTERSCHAFT:  

Am 25.10. wurde die 10. Runde der Vereinsmeisterschaft 2019 gespielt. Siegreich war allein Wolfgang Gottwald; remis spielten Jürgen Wortmann, Edgar Ohst, Adrian Conte, Adrian Totaro. Die beiden letztgenannten spielten eine abwechslungsreiche und spannende Partie - ein Stellungsbeispiel findet sich auf der VM-Seite.

Alle Ergebnisse stehen hier: Vereinsmeisterschaft 2019.

 MONATSBLITZTURNIER  NEU

Sieger des Oktober-MoBli wurde Reinhard Ripsam. Hier geht es zur Gesamtjahreswertung

MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN

1. Mannschaft (Bezirksliga Nord/Ost) NEU

3. Runde (10.11.2019) - Am dritten Spieltag der Bezirksliga hatte die erste Mannschaft der Schachfreunde Haßloch II zu Gast. Adrian Conte nahm in ausgeglichener Stellung das Remisangebot seines Gegners an. Auch Ken Bratt-Reimann und Jürgen Wortmann willigten in Remis ein, während Utta Recknagel (mit Mattdrohungen) und Jan Peter Ohst(mit Bauernsturm)  entsprechende Avancen ablehnten und ihre Gewinnideen realisierten. Reinhard Ripsam nutzte die schlecht koordinierte Aufstellung der gegnerischen Figuren aus und gewann. Adrian Totaro steuerte einen weiteren Gewinnpunkt bei. Edgar Ohst gelang es, kurz hintereinander zweimal die Qualität zu gewinnen und am Ende auch die Partie. Mit 6,5:1,5 siegten die Schachfreunde und stehen nach der dritten Runde mit 4:2 Punkten auf Tabellenplatz 4.

Hier geht es zur Übersicht der Mannschaftssaison 2019 / 2020

2. Mannschaft (Kreisklasse B) 

2. Runde (22.9.2019) - Angesetzt war das Spiel SK 1912 Ludwigshafen IV gegen die Schachfreunde. Am gleichen Spieltag war auch das Spiel der ersten Mannschaft in der Bezirksliga angesetzt. Wegen Aufstellungsproblemen der ersten Mannschaft just an diesem Tage entschied sich Limburgerhof dafür, aus der zweiten Mannschaft nachzubesetzen und dafür das Spiel der Zweiten kampflos verloren zu geben.

Natürlich wurde im Vorfeld die Verlegung des Mannschaftskampfes der Ersten gegen Frankenthal versucht - da die Spieltage der ersten Runde (8.9.) und der zweiten Runde (22.9.) für eine Vorverlegung nur den 15.9. als einzige Alternative ließen, kam dieser Termin nicht zustande. Einer Nachverlegung auf einen Termin vor dem Spieltag der dritten Runde am 10.11. stimmte der Bezirksspielleiter nicht zu. - Schade.

Hier geht es zur Übersicht der Mannschaftssaison 2019 / 2020

JUGEND

Paul Hammer gewinnt ABC-Turnier in Neustadt - Am 26.10.19 fand in Neustadt das 4. Turnier des Jugend-Grand-Prix des Jahres 2019 statt.
Paul Hammer von Limburgerhof spielte im ABC-Turnier mit. Erfolgreich, wie der Endstand zeigt, denn er landete auf den 1.Platz des ABC-Turniers mit 6. Punkten. BHier geht es zum Bericht.

Schachfreunde bei den Offenen Deutschen - Zwei Schachspieler aus Limburgerhof waren bei den Offenen Deutschen Meisterschaften mit von der Partie: Wadim und Maxim Heß. Hier geht es zum Bericht.

Nachwuchsliga - Mit einem 3:1-Sieg gegen Schifferstadt ging die diesjährige Nachwuchsliga zu Ende. Die Schachfreunde belegten am Ende einen guten 5. Platz; Wadim Heß schaffte es unter den besten Einzelspielern mit Rang 6 unter die Top Ten zu kommen. Hier geht es zum Bericht des Jugendleiters

Jugend-Grand-Prix - Im ABC-Turnier (für Anfänger) U12 in Lambsheim setze sich Paul Gerhardt mit nur einem Partieverlust und einem Remis mit 5,5/7 Punkten durch und wurde bei seiner ersten Turnierteilnahme gleich Erster. Auch Elias Yu und Linus Yu (5 Jahre) spielten erfolgreich mit. Hier geht es zum Bericht des Trainers.

SFL KöB HarryPotterMatt Beim Familientag von St. Bonifatius Limburgerhof am 22.9.2019 waren auch die Schachfreunde beim bunten Programm in der Bücherei "mit von der Partie" und boten Gelegenheit zum Spiel und Informationen rund um das Schachspiel an.

Höhepunkt war die Vorstellung der vom Internationalen Meister Jeremy Silman ersonnenen Partiestellung, die Grundlage für das Schachspiel im Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" war. Schachfreund Edgar Ohst "eröffnete" mit der entsprechenden Passage aus dem Buch der englischen Schriftstellerin Joanne K. Rowling, das sich im Bestand der Bücherei befindet und ausgeliehen werden kann.

Unter der schachkundigen Leitung von Ron als Springer müssen Harry als Läufer und Hermine als Turm die feindlichen weißen Figuren besiegen, um zum Stein der Weisen zu gelangen. Schachfreund Jan Peter Ohst erläuterte die Stellung am Demobrett und erkundete mit eifriger Beteiligung des jungen Publikums die Möglichkeiten, den weißen König zu bezwingen ohne dass der Läufer (Harry) geschlagen wird; im Film und auch auf dem Brett opfert sich der Springer (Ron), damit Harry den weißen Monarchen matt setzen kann. Am Ende der Vorführung war klar: die Limburgerhofer Youngster hatten die Aufgabe mit Bravour gemeistert und Harry den Weg gebahnt. - Mehr über die Jugendarbeit der Schachfreunde: Jugendtraining

 

JuLi LogoPower und Ausdauer bewiesen selbst die jüngsten Teilnehmer des diesjährigen Jugendschnellschachturnier Limburgerhof ("JuLi"), das seit 24 Jahren traditionell während des Straßenfestes stattfand. Das JuLi ist eingebettet in den Jugend-Grand-Prix, der über die Stationen Ludwigshafen, Frankenthal, Lambsheim, Limburgerhof, Neustadt und Schifferstadt führt.

Insgesamt 117 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche kamen zum Teil weit her (Bann, Kaiserslautern, Pirmasens, Walldorf, Landau, Bad Homburg) nach Limburgerhof und führten bei sommerlichen Temperaturen die weißen und schwarzen Heere gegeneinander. Insgesamt 1856 Schachfiguren waren dabei im Einsatz und bevölkerten im großen und kleinen Kultursaal der Gemeinde Limburgerhof die Schachbretter.

Neugierig? Hier geht es zum Bericht mit Bildern und Tabellen.