MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN

1. Mannschaft (Bezirksliga Nord/Ost) 

Saison 2019/2020 beendet - Limburgerhof im Mittelfeld

Auf der Sitzung des Erweiterten Präsidiums des Pfälzischen Schachbundes vom 4.7.2020 wurde entschieden, dass die Saison 2019/2020 aufgrund der Covid-19 Restriktionen mit Stand des letzten, regelgemäß beendeten Spieltages für die jeweilige Spielklasse abgebrochen wird. Aufsteiger und Absteiger richten sich nach den jeweiligen Ordnungen (PSB-TO und Bezirksordnung).

Dies bedeutet für Limburgerhof, dass die ausstehenden Spiele gegen Schifferstadt und Bobenheim-Roxheim nicht mehr stattfinden. Tabellenerster nach dem siebten Spieltag der Bezirksliga Nord/Ost ist die vierte Mannschaft des SK Frankenthal vor Post SV Neustadt II und TSG Deidesheim. Limburgerhof erreichte mit ausgewogenem Punktestand von 7 Punkten aus 7 Runden bei 31 Brettpunkten den fünften Platz.

Bezirksspielleiter Roland Schmitt prophezeit für die Zukunft: "Die mit ihr (der Pandemie) verbundene historische Zäsur hat eine Dimension erreicht, die eine bisher gewohnte planerische Routine zunichte macht. Das hat auch Auswirkungen auf die Zukunft und die damit verbundene fehlende Planungssicherheit."

Hier geht es zur Übersicht der Mannschaftssaison 2019 / 2020

VEREINSMEISTERSCHAFT:

Runde 7 am 23.10.2020

Auf Lichess wurde auch die siebte Runde der Vereinsmeisterschaft ausgetragen. In spannenden Kämpfen setzten sich Adrian Conte, Jürgen Wortmann, Ralf Frohnhäuser und Reinhard Ripsam gegen ihre Gegner durch und gewannen ihre Partien.

 

 Alle Ergebnisse stehen hier: Vereinsmeisterschaft 2020.

MONATSBLITZTURNIER  NEU

November - Mit zehn Teilnehmern war das November-MoBli erfreulich gut besucht.  Trotz angesetzter 9 Runden nach CH-System  erklärte der Lichess-Algorithmus das Turnier bereits nach 6 Runden für beendet. Gerne hätte man noch die 3 weiteren Runden gespielt.

Jedenfalls war die Endwertung eindeutig und es war keine Feinwertung erforderlich, um die Spitzenplätze zu diskriminieren. Die Treppchenplätze guingen ausschließlich an Gastspieler. Sieger mit 5,5 Punkten wurde Simon Frohnhäuser (Frankenthal),  gefolgt von Ralf Frohnhäuser (Frankenthal, 5,0) und Holger Ohst (Husum, 4,5).

Alle Punkte wurden für die MoBli-Wertung  auf die tehoretisch möglichen 9 Runden (10 Teilnehmer) normiert, um die Vergleichbarkeit innerhalb der Turnierserie zu gewährleisten.

 

Hier geht es zur Jahresgesamtwertung.

FISCHER RANDOM (CHESS 960)

4. Fischer-Schach Turnier

Eine intime Runde von nur 4 Spielern kam am 19.6. zur vierten Runde der nach dem ehemaligen Schachweltmeister Bobby Fischer benannten Schachvariante mit ungewohnter Figurenaufstellung zusammen. Damit war es unvermeidbar, dass sich in dem 80 Minuten währenden Turnier Begegnungen wiederholten. Bei der geringen Teilnehmerzahl war ein Treppchenplatz fast garantiert. Gastspieler Holger Ohst wiederholte seinen Erfolg aus dem zweiten Turnier und wurde erneut Sieger. Bruder Edgar Ohst wurde Zweiter, Jürgen Wortmann Dritter.

 

Frühere Turniere: Fischer Random 2020