Aktuelle Seite: HomeAktuelles

MoBli Mai 2017

ThorstenGeib 20171012Souverän gewann Thorsten Geib das Mai-MoBli mit 7,0 Punkten von 8 möglichen. Widerstand leisteten nur Richard Hahn und Simon Frohnhäuser, die beide ein Remis abtrotzten. Den zweiten Platz teilten sich Simon Frohnhäuser und Edgar Ohst mit je 5,0 Punkten.

Die Gesamtwertung führt weiterhin Simon Frohnhäuser an, gefolgt von Thorsten Geib und Adrian Conte.

Hier geht es zur Gesamtwertung 2017

Das MoBli ist ein offenes Turnier und nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden. Wer an einer (regelmäßigen) Teilnahme interessiert ist, registriert sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - registrierte MoBli-Interessenten erhalten zu jedem Turnier eine Einladung per E-Mail.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 12. Mai 2017 23:55

Abstieg zementiert

Letztes Jahr erst von der Bezirksklasse in die Bezirksliga Nord/Ost aufgestiegen, kämpfte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof in der neunten und letzten Runde gegen den Favoriten und bis dahin ungeschlagenen SC Schifferstadt II um den Klassenerhalt. Edgar Ohst, Wolfgang Appel, Christian Grimm, Markus Mohrhard, Richard Hahn, Jan Peter Ohst, Utta Recknagel und Wolfgang Gottwald traten an, mit allem Ehrgeiz den drohenden Abstieg abzuwehren -  leider vergeblich. Zu gross war der Unterschied in der Speilstärke zwischen dem Tabellenersten und -letzten. Limburgerhof unterlag mit 0,5:7,5. Den halbenEhrenpunkt errang Christian Grimm. Die zweite Mannschaft des SC Schifferstadt ist damit Meister der Bezirksliga - Limburgerhof gratuliert und freut sich auf eine neue Saison in der Bezirksklasse.
Die Schachfreunde trösten sich mit einem Ausspruch des Schachgroßmeisters David Bronstein: Im Schach gewinnt jeder. Hat man Freude am Spiel - und das ist die Hauptsache - ist auch der Verlust einer Partie kein Unglück.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. Mai 2017 18:21

Marcel Agne gewinnt März-MoBli

MarcelAgne 2017030314 Teilnehmer nahmen diesmal am Punkterennen des MoBli am 3. März teil.  Auf Anhieb schaffte Gastspieler Marcel Agne es auf Platz 1. Aus den 13 Runden erkämpfte er 10,5 Punkte. Die einzige Niederlage musste er gegen Thorsten Geib, ebenfalls Gastspieler, einstecken. Ein insgesamt stark besetztes Feld offenbarte sich in dem stark umkämpften zweiten Rang. Mit je 10 Punkten teilten sich diesen gleich drei Spieler: Simon Frohnhäuser, Thorsten Geib und Reinhard Ripsam.

In der Gesamtwertung führt unangefochten Simon Frohnhäuser vor Adrian Conte und Thorsten Geib.

Hier geht es zur Gesamtwertung 2017

Das MoBli ist ein offenes Turnier und nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gebunden. Wer an einer (regelmäßigen) Teilnahme interessiert ist, registriert sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - registrierte MoBli-Interessenten erhalten zu jedem Turnier eine Einladung per E-Mail.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 13. März 2017 21:03

Herbe Niederlage gegen Ludwigshafen

Mehrfach ersatzgeschwächt und mit einem Brettausfall musste die zweite Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof im Heimspiel gegen den SK 1912 Ludwigshafen III antreten. Obwohl nicht ganz chancenlos für die Gastgeber, gingen trotzdem reihenweise die  Partien von Noah Wortmann, Jan Peter Ohst, Utta Recknagel, Richard Hahn, Mark Rutten, Edgar Ohst und Adrian Totaro verloren - eine herbe 0:8-Totalniederlage!

Die Schachfreunde haben nun Gelegenheit, am 26.3. in Worms die Scharte auszuwetzen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 05. März 2017 19:21

Erste punktet in Altrip

Mit einem klaren 5:3-Sieg kam die erste Mannschaft der Schachfreunde LImburgerhof vom Wettkampf in Altrip nach Hause, obwohl Limburgerhof zwei Bretter nicht besetzen konnte und Ralf Frohnhäuser in seiner Partie unterlag. Aber Jonas Wortmann, Reinhard Ripsam, Patrick Beck, Simon Frohnhäuser und Torsten Schubert machten mit ihren Siegen die Verlustpunkte mehr als wett.

Am 12. März haben die Schachfreunde den SC Herxheim zu Gast.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 12. Februar 2017 18:03

Zweite fährt weitere Niederlage ein

In der sechten Runde der Bezirksliga Nord-Ost hatte die zweite Mannschaft der Schachfreunde die zweite Auswahl des Post SV Neustadt zu Gast. Nicht achtsam genug spielte Wolfgang Appel auf Angriff und wurde dabei selber zum Opfer und verlor. Edgar Ohst arbeitete zunächst einen Stellungsvorteil heraus; nach Abtausch der Damen verflachte das Spiel und man verständigte sich auf Remis. Jan Peter Ohst spielte mit Schwarz auf Angriff - das zahlte sich aus und er gewann die Partie. Noah Wortmann hatte seinen ersten Spieleinsatz in der Zweiten und musste noch Lehrgeld bezahlen. Adrian Totaro verteidigte eine verlorene Partie bis zum letzten Blutstropfen und unterlag. Richard Hahn unterlief ein Patzer und gab danach seine Partie auf. Christian Plitzko war am Ende mit einem Läufer gegen einen Turm unterlegen. Mit einem Sieg beendete Christian Grimm den Mannschaftskampf, aber da war der Kampf mit 2,5:5,5 bereits verloren.

In der siebten und vorletzten Runde am 5. März haben die Schachfreunde die dritte Mannschaft des SK Ludwigshafen 1912 zu Gast.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 12. Februar 2017 17:54

Weitere Beiträge...

Zum Seitenanfang