Aktuelle Seite: HomeAktuellesZum 21. Male: JuLi im September

Zum 21. Male: JuLi im September

Traditionell zum Straßenfest im September richteten die Schachfreunde am 3.9. zum 21. Male das Jugend-Schnellschachturnier Limburgerhof (kurz: JuLi) aus. Das JuLi ist in die Gesamtwertung des Jugend-Grand-Prix (JGP) eingebettet, an dem sich Eisenberg, Limburgerhof und Schifferstadt beteiligen.

Mit insgesamt 84 Teilnehmern war das in drei parallel ausgetragenen Einzelturnieren organisierte JuLi erfreulich stark besucht. Insbesondere der Schachnachwuchs fand am ABC-Turnier Gefallen; 39 Anfänger nutzten die Gelegenheit, erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Erstaunlich war, dass sich - anderes als in früheren Turnieren gewohnt - die Novizen Zeit nahmen, ihre Züge gründlich zu überlegen und die gegebene Bedenkzeit oft voll ausnutzten. Als Turniersieger im ABC-Wettkampf ging Felix Kaiser hervor. Bester der U10-Wertung war Jonas Kaufhold und in der U8-Klasse Milan Schneble.

Die beiden Standardturniere der wettkampferprobten Teilnehmer waren hochkarätig besetzt. Mit Katharina Bohrer (U12w) und Estelle Morio (U18w) waren zwei amtierende Rheinland-Pfalz-Meisterinnen am Start. David Musiolik ist U12 und U14 (!) Vize-Rheinland-Pfalz-Meister. Hagen Lommel ist Pfalzmeister U12 und Vierter der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U12.

Von den 19 Teilnehmern der U18-U14 Gruppe waren neun bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U14-U18 bzw. U12 dabei. In diesem qualitativ anspruchsvollen Feld behauptete sich am Ende Richard Muckle vom SK Ludwigshafen ohne Niederlage und mit 5,5 Punkten auf dem ersten Platz. Die U16-Wertung gewann als Zweiter Ahad Huseynov vom SC Bad Dürkheim mit 5,0 Zählern, ebenfalls ohne Nierderlage. Dritter der Gesamtwertung mit ebenfalls 5,0 Punkten ungeschlagen wurde Simon Frohnhäuser, der die Fahne für den Gastgeber Limburgerhof hochhielt. Hagen Lommel vom TSG Eisenberg landete auf Rang 4 und war gleichzeitig Bester der Altersklasse U14.

Auch das Parallelturnier der U12-U8-Gruppe war stark bestückt; fünf Spieler waren bereits bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften dabei. David Musiolok vom SC Ramstein entschied souverän das Rennen für sich. Mit 7,0 Punkten gewann er alle Partien und setzte sich einsam an die Spitze. Ilias Probst (TSG Eisenberg) wurde mit 5,5 Punkten Zweiter und Bester der U10. Katharina Bohrer vom SC Birkenfeld wurde mit 5,0 Punkten Dritte und Erste unter den weiblichen Teilnehmern. Ebenfalls 5,0 Punkte verbuchte Raphael Policarpo vom SC Heusenstamm für sich auf Platz 4 und war gleichzeitig Bester im U8-Rating; eine stolze Leistung! Für die Gastgeber nahmen Noah Wortmann und Wadim Heß teil.

Zur Bildergalerie: Fotos

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 06. September 2016 18:12

Zum Seitenanfang