Am Samstag, 1. September 2018 ist es wieder soweit!JuLi Logo

Das Jugendschnellschachturnier Limburgerhof ("JuLi"), wird seit 23 Jahren traditionell während des Straßenfestes am ersten Samstag im September asugetragen. Unter den jugendlichen Schachspielern ist das Turnier auch bekannt unter dem paradox klingenden Namen "JuLi im September".

Das JuLi ist eine der insgesamt 4 Stationen im JGP (Jugend-Grand-Prix) der Schachjugend Pfalz, es gilt daher die Ausschreibung (PDF-Download) des JGP.

Die Stationen des JGP sind: Frankenthal - Ludwigshafen - Limburgerhof - Schifferstadt

Austragungsort:

Foyer der Gemeindeverwaltung
Burgunderplatz 2
67117 Limburgerhof

Beginn: 10:00 Uhr
Anmeldeschluss: 9:30 Uhr

Modus:

Einzelturnier
7 Runden CH-System / 25 Min. Schnellschach nach FIDE– Regeln
Turnier 1: U14, U16, U18 (Stichtage jeweils 1. Januar 2004, 2002, 2000)
Turnier 2: U8, U10, U12 (Stichtage jeweils 1. Januar 2010, 2008, 2006)
Gesamtwertung (eine Streichwertung)

ABC-Turnier: Keine Gesamtwertung!

Startgeld:

Grand-Prix-Turnier 5,00 €
ABC- Turnier 5,00 €

Preise:

  • Pokale für die ersten drei jeder Altersgruppe in der Grand-Prix-Wertung
  • Keine Grand-Prix-Wertung für ABC- Turniere
  • Sachpreise garantiert ab 4,5 Punkten bei jeder Veranstaltung

Hinweise zum ABC-Turnier:

Die ABC-Turniere sind für Anfänger unter 12 Jahre (Stichtag 1. Januar 2006) konzipiert, um erste Turniererfahrung zu sammeln.

Anfänger sind Spieler ohne bzw. mit geringer Turniererfahrung, keine Kadermitglieder, keine Teilnehmer an überregionalen Meisterschaften usw. Spieler mit DWZ sind keine Anfänger! Bitte beachtet die Regeln des Fair-Play!

JuLi LogoReinhard Ripsam, Vorsitzender der Schachfreunde Limburgerhof, begrüßte im Kultursaal der Gemeinde 66 Teilnehmer aus der Pfalz und auch aus Mannheim, Viernheim und Karlsruhe zum Jugendschnellschachturnier Limburgerhof ("JuLi"), das seit 22 Jahren traditionell während des Straßenfestes am ersten Samstag im September stattfindet. Unter den jugendlichen Schachspielern ist das Turnier auch bekannt unter dem paradox klingenden Namen "JuLi im September". Gespielt wurde in drei simultanen Turnieren, die die Altersklassen von unter 8 Jahren (U8) bis 18 abdeckten.