Die Schachfreunde haben 2  Mannschaften am Start:

1. Mannschaft (Bezirksliga Nord/OstI)
2. Mannschaft (Kreisklasse B)

Scrollen Sie durch die Seite oder wählen Sie oben einfach die Mannschaft aus, der Ihr Interesse gilt. Die Saisonnotizen zu den Spielen sind  nach Datum absteigend sortiert, d.h. die neueste Information steht immer oben. Wer Informationen in Tabellen und Zahlen der Prosa vorzieht, klickt einfach auf den Link SBRP-Ergebnisdienst im Kopfinformation zur betreffenden Mannschaft.

1. Mannschaft (BezirksligaNord/Ost) - Ligaheft (pdf-Download) - SBRP-Ergebnisdienst

6. Runde am 13.1.2019 - Im ersten Mannschaftskampf des neuen Jahres traten die Gäste aus Lambsheim in der Unterzahl an - Brett 2 blieb frei und Reinhard Ripsam gewann kampflos. Am Brett 3 und 8 gingen die Partien für die Gastgeber verloren. Patrick Beck und Adrian Conte verständigten sich mit ihren Gegnern auf Remis. Thorsten Schubert und Edgar Ohst führten ihre Partien zum Sieg. Beim Stand von 4:3 für Limburgerhof kam es jetzt auf den Kampf am Brett 7 an. Jan Peter Ohst hatte durch eine geschickte gestellte Falle die Dame für einen Springer erobert; nun kam es darauf an, den Vorteil sicher nach Hause zu führen. Jan spielte trotz knapp bemessener Restzeit ganz auf Sicherheit, ließ keinen Konter zu und münzte den Vorteil souverän in einen Gewinn um. Limburgerhof siegte am Ende 5:3. - Auf Wunsch der Gäste aus Lambsheim war der Spieltermin vorgezogen worden (eigentlicher Termin 20.1.).

5. Runde am 16.12.2018 - Nein, Limburgerhof hat einfach kein Glück bei Auswärtsspielen, auch wenn sie in Limburgerhof stattfinden. SV Worms 1878 III hatte Heimrecht im Spiel gegen die Schachfreunde, der Kampf wurde jedoch in Limburgerhof ausgetragen. Obwohl Worms nur mit 7 Spielern antrat und der erste Brettpunkt Limburgerhof daher kampflos zufiel, konnte nur noch Adrian Totaro einen weiteren Brettpunkt für die Schachfreunde gewinnen; alle anderen Partien gingen zum Endstand 2:6 verloren.

4. Runde am 25.11.2018 - Limburgerhof hatte die 3. Auswahl des Traditionsvereins  SK Ludwigshafen 1912 zu Gast. DIe Gäste ließen Brett 7 unbesetzt, so dass Jürgen Wortmann kampflos blieb. Am Brett 6 punktete Wolfgang Gottwald zügig und baute den Vorsprung der Gastgeber aus. An Brett 3 und 5 sorgten die Ludwigshafener für Ausgleich. Eine spannende Partie lieferte Florian Wagner ab; in gedrückter Stellung opferte er einen Turm, um die gegnerische Königsstellung zu öffnen und erhielt im Ausgleich nur einen Läufer. Zusehend verbesserte er seinen Stellung, brachte den eingesperrten eigenen Läufer ins Spiel und führte mit Dame, Turm und Läufer einen Angriff auf den gegnerischen König, der dem nicht mehr standhielt. Nach Remisspielen von Reinhard Ripsam, Edgar Ohst und Jan Peter Ohst hatte Limburgerhof am Ende einen Brettpunktüberschuss von 4,5:3,5 erwirtschaftet und damit den Kampf gewonnen.

3. Runde am 28.10.2018 - Offensichtlich haben die Limburgerhofer momentan kein Fortune bei Auswärtsspielen. Beim Wettkampf in Waldsee sah es nach Siegen durch Utta Recknagel und Stephan Schubert zunächst ganz gut aus; Jürgen Wortmann steuerte ein Remis bei. Aber dann lief nichts mehr. Alle anderen Partien gingen - z.T. nach sehr langem Kampf - verloren. Waldsee frohlockte mit 5,5:2,5 endlich einmal gegen Limburgerhof gewonnen zu haben.

2. Runde am 7.10.2018: Die erste Mannschaft der Schachfreunde hatte die zweite Auswahl von Haßloch zu Gast. Da die Gäste nur mit sieben Spielern antraten, ging der erste Punkt kampflos an Limburgerhof. Wolfgang Gottwald eroberte zunächst einen Turm und nutzte weitere Fehler seiner Gegnerin zu einem raschen Sieg aus. Dritter im Bunde war Jan Peter Ohst, der seinen Gegner mit einer Bauerngabel überraschte und den dritten Punkt für die Gastgeber einfuhr. Wolfgang Appel und Jürgen Wortmann hatten spannende Partien auf dem Brett. Nachdem Die Gastgeber aber in Führung lagen, boten sie ihren Kontrahenten in vorteilhafter Stellung "nicht ablehnbares Remis" an. Auch Adrian Conte nutzte eine Gelegenheit zum Dauerschach für eine Punkteteilung aus. Am Ende kämpfte nur noch Reinhard Ripsam am ersten Brett; geschickt nutzte er aus, dass der gegnerische König die Rochade versäumte. Kontinuierlich baute Reinhard Druck auf und gewann konsequent. Limburgerhof gewann also 5,5:2,5.

1. Runde am 16.9.2018: Nur enttäuschende 1,5 Punkte konnte das Team aus Limburgerhof im ersten Spiel der Saison 2018/19 in Neustadt gegen Post SV Neustadt II erringen. Die 1,5 Punkte kamen zustande durch Remisspiele von Adrian Conte, Wolfgang Gottwald und Stephan Schubert.

1 16.09.2018 Post SV Neustadt II - SF Limburgerhof
2 07.10.2018 SF Limburgerhof - SC 1926 Haßloch II
3 28.10.2018 TG Waldsee - SF Limburgerhof
4 25.11.2018 SF Limburgerhof SK 1912 - Ludwigshafen III
5 16.12.2018 SV Worms 1878 III - SF Limburgerhof
6 13.01.2019 SF Limburgerhof SC 1997 - Lambsheim III (vorverlegt vom 20.1.)
7 17.02.2019 TSG 1861 Grünstadt - SF Limburgerhof
8 17.03.2019 SF Limburgerhof- SC Schifferstadt III
9 07.04.2019 TSG Deidesheim - SF Limburgerhof

2. Mannschaft (Kreisklasse B) - Ligaheft (pdf-Download) - SBRP-Ergebnisdienst

4. Runde am 27.1.2019 - Limburgerhof hat die Auswahl des SC Bad Dürkheim zu Gast.

3. Runde am 16.12.2018 - Das junge Team der Schachfreunde Limburgerhof überzeugte in Frankenthal durch Siege von Daniel Jenner, Wadim Heß, und Florian Sklorz zum Endstand 1:3.

2. Runde am 2.12.2018 - Trotz zweier Missgriffe, ein Bauer marschierte zu früh los, ein anderer Bauer gar nicht, gelang es gegen den Favoriten von Frankenthal VIII ein 2 : 2 abzutrotzen. In gewohnter ruhiger Art und Weise zog Wadim Hess ein druckvolles Spiel auf und wickelte in ein gewonnenes Endspiel ab. Sein jüngerer Bruder gelang ein grandioser Sieg in seinem ersten Mannschaftsspiel und nutzte kleine Fehler des Gegners zu zwingendem Gegenspiel. Damit stehen unsere Jüngsten punktgleich mit Frankenthal, nur durch einen Brettpunkt getrennt, an zweiter Stelle der Tabelle. Kurz vor Weihnachten kommt es noch zu einem nächsten Spiel gegen Frankenthal VIII.

1. Runde am 21.10 - In der ersten Runde der zweiten Mannschaft gelang ein klarer 3:1-Sieg gegen Schifferstadt V. Den Reigen eröffnete Arne Lehmann, der bereits nach kurzer Spieldauer seine Gegnerin mattsetzen konnte. Danach erzielten die beiden Mittelbretter jeweils Remis, Florian Sklorz mit über 60 Zügen bis nur noch die Könige übrig waren. Daniel Jenner spielte gegen den einzigen Erwachsenen in dieser Runde mit einem kleinen Quäntchen Glück an einer Stelle. Trotz eines überhasteten Zuges, der ihn in Nachteil brachte, gelang es ihm, diesen Nachteil wieder ins Remis auszukämpfen. An Brett eins überspielte Wadim Heß seinen Gegner dermaßen, dass er sogar einen noch besseren Zug ausließ. Alles in Allem eine schöne Leistung von unseren Jüngsten

1 21.10.2018 SC Schifferstadt V - SF Limburgerhof II
2 02.12.2018 SF Limburgerhof II - SK Frankenthal VIII
3 16.12.2018 SK Frankenthal IX - SF Limburgerhof II
4 27.01.2019 SF Limburgerhof II - SC Bad Dürkheim II
5 17.02.2019 SF Limburgerhof II - Post SV Neustadt V

Frühere Berichte finden Sie im Archiv.