Aktuelle Seite: HomeSpielbetriebArchivSaison 2013/14Zweite Mannschaft erreicht gegen SV Worms 1878 V ein Unentschieden

Zweite Mannschaft erreicht gegen SV Worms 1878 V ein Unentschieden

 
 

Am 08.12.13 trat die zweite Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof gegen den Tabellenzweiten SV Worms 1878 V an.

Ralf Frohnhäuser versuchte den Läufer des Gegners zu fangen, übersah aber, dass dadurch sein König zu unsicher stand. Er konnte den Angriff nur unter Materialverlust abwehren und gab später die Partie auf. Richard Hahn erreichte eine ausgeglichene Stellung, die wenig Angriffsmöglichkeiten für ihn und seinen Gegner bot. Beide einigten sich darum auf ein Remis. Stephan Schubert verlor leider bereits in der Eröffnung zu viel Material. Er konnte zwar im Mittelspiel seine Stellung wieder verbessern, aber es reichte nicht zum Ausgleich und so musste Stephan Schubert diese Parte aufgeben. Somit stand es 0,5:2,5 für die Mannschaft aus Worms. Edgar Ohst, Simon Frohnhäuser und Stephan Böhmer-Horländer waren nun gefordert. Edgar Ohst eroberte die Qualität und danach einige Bauern. Als anschließend die Grundreihe des Gegners auch schwach wurde, gewann er souverän. Auch Simon Frohnhäuser erspielte sich eine aussichtsreiche Situation. Seine Bauern waren mobil und konnten den Gegner einengen. Dies führte zu Materialgewinn für Simon und schließlich zum Gewinn der Partie. Es stand jetzt 2,5:2,5. Stephan Böhmer-Horländer musste ein Remis erreichen, damit der Mannschaftskampf unentschieden endete. Nervenstark behielt er den Überblick und rettete somit das Unentschieden für die Mannschaft. Ein Sieg gegen die Wormser Mannschaft wäre notwendig gewesen, aber auch nach diesem Ergebnis kann die zweite Mannschaft nach wie vor vom Aufstieg träumen. Besonders der Mannschaftskampf gegen den Tabellenersten Post SV Neustadt III am 12.01.2014 kann richtungsweisend sein.

 
Ralf Frohnhäuser

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 05. Juli 2016 14:48

Zum Seitenanfang