Aktuelle Seite: HomeSpielbetriebArchivSaison 2015/16Schachfreunde Limburgerhof II starten mit Sieg in die neue Saison

Schachfreunde Limburgerhof II starten mit Sieg in die neue Saison

Am 20.09.15 fand der erste Mannschaftskampf der Bezirksklasse statt. Die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof empfang den SC Bad Dürkheim.

Die Gäste aus Bad Dürkheim mussten das letzte Brett freilassen und lagen somit bereits mit 1:0 zurück.

Stephan Böhmer-Horländer gewann rasch. Er eroberte eine gegnerische Figur und setzte zum Schluss den König mit der Dame matt. Auch die Partie von Richard Hahn war rasch entschieden. Richard eroberte Material, spielte weiter druckvoll und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Ralf Frohnhäuser sah, dass auch die anderen Mitspieler eine vorteilhafte Stellung erreicht hatten. Sein Gegner bot in ausgeglichener Stellung Remis, welches Ralf annahm. Stephan Schubert spielte sicher und es entstand eine Stellung mit Chancen auf beiden Seiten. Seine Gegnerin übersah aber einen Figurenverlust. Konzentriert spielte Stephan weiter und gewann die Partie. Somit war der Mannschaftskampf bereits entschieden, da die Schachfreunde Limburgerhof II bereits 4,5 Punkte erreicht hatten. Aber auch die verbliebenen Partien endeten zugunsten der Schachfreunde aus Limburgerhof. Edgar Ohsts Gegner investierte einen Randbauern, um mit seinem Turm Druck auf den Königsflügel auszuüben und die Entwicklung zu behindern. Als er aber mit dem Springer vorschnell die Dame attackierte, sperrte er seinen eigenen Turm unrettbar ein. Edgar nutzte seine Chance, eroberte den Turm und durch einen taktischen Trick auch noch den Springer und konnte alsbald die Aufgabe entgegen nehmen.

Eine spannende Partie spielte Wolfgang Appel. Entgegengesetzte Rochaden führten dazu, dass er zunächst einem druckvollen Angriff standhalten musste. Sein Gegner übersah einen Gegenschlag, der Wolfgang einen Springer einbrachte. Geschickt hielt Wolfgang diesen Materialvorsprung bis ins Endspiel. Dieses führte er siegreich zu Ende. Simon Frohnhäuser spielte die längste Partie. Lange Zeit war alles ausgeglichen und der Ausgang war ungewiss. Simons Gegner wollte die Zeitnot von Simon ausnutzen und griff in dieser Phase an. Simon wehrte diese Attacke ab und eroberte sogar Material. Sicher führte er den Materialvorteil zum Gewinn.

Somit gewannen die Schachfreunde Limburgerhof II 7,5:0,5. Ein toller Start in die Saison!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. November 2015 19:49

Zum Seitenanfang