Aktuelle Seite: HomeSpielbetriebArchivSaison 2015/16Schachfreunde Limburgerhof II gewinnen gegen den SC Schifferstadt III

Schachfreunde Limburgerhof II gewinnen gegen den SC Schifferstadt III

Am 18.10.15 spielte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof gegen die 3. Mannschaft des SC Schifferstadt. Stephan Böhmer-Horländer spielte druckvoll. Sein Gegner konnte die vielfältigen Drohungen nicht abwehren und musste bald aufgeben. Auch Ralf Frohnhäuser kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Im Mittelspiel gelang es ihm, zwei verbundene Freibauern zu bilden. Diese brachten ihm den Sieg. Edgar Ohst beschäftigte die gegnerische Dame mit Verteidigungsaufgaben. Als die Dame sich dabei auf ein ungedecktes Feld begab, zwang er in einer überzeugenden Kombination den König mit einem Springerschach in ein folgendes Abzugsschach durch den Läufer, hinter dem die ungeschützte Dame stand. Der Gegner musste seine wertvollste Figur gegen die beiden Leichtfiguren eintauschen und verlor alsbald die Partie.

Leider musste zwischenzeitlich Mark Rutten seine Partie aufgeben. Es gelang im nicht, die gegnerische Dame zu fangen, verlor selbst Material und musste aufgeben. Wolfgang Appel spielte eine sehenswerte Partie. Er startete einen Grand Prix Angriff und setzte seinen Gegner unter Druck. Sein Gegner parierte jedoch die Drohungen. Wolfgang gab die Qualität für einen starken Angriff. Sehenswert setzte er nach einem zweimaligen Turmopfer matt.

Auch Stephan Schubert griff seinen Gegner aus der Eröffnung an. Als dieser im Mittelspiel einen entfernten Freibauern zuließ, konnte er seine Stellung nicht mehr halten. Stephan brachte somit die Schachfreunde uneinholbar in Führung. Richard Hahn griff am Königsflügel an, jedoch drang der Angriff nicht durch. Er bot Remis, dass sein Gegner ablehnte. Dadurch musste er aber eine Zugwiederholung vermeiden. Dies konnte Richard ausnutzen und gewinnen. Lange spielte Simon Frohnhäuser. In einer ausgeglichenen Stellung versuchte er weiter auf Gewinn zu spielen. Er lehnte mehrmals das Remisangebot seines Gegners ab. Leider führte seine Spielweise in eine Verluststellung, die er aufgeben musste.

6:2 gewannen somit die Schachfreunde aus Limburgerhof und  sie setzten sich an die Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. November 2015 19:46

Zum Seitenanfang