Aktuelle Seite: Home

Schachfreunde erfolgreich beim Jugend Grand Prix 2016

Schifferstadt war die letzte Station des Jugend-Grand-Prix (JGP) im Schach. Begonnen hatte der JGP im Juni in Eisenberg, nächster Boxenstopp war im September Limburgerhof und die Zielgerade war jetzt im November Schifferstadt.

Aus Limburgerhof spielten Simon Frohnhäuser, Fynn Schneider und Wadim Heß die Endrunde mit. In der Altersklasse U 18 konnte wieder einmal Simon überzeugen; punktgleich mit dem Sieger ging er als Zweiter durchs Ziel. Die Beständigkeit seiner Erfolge drückt sich auch in der Gesamtwertung aller drei Turniere aus: auch hier wurde er Zweiter mit nur 0,5 Punkten Abstand zum Sieger Ahad Huseynov vom SC Bad Dürkheim.

Fynn konnte in Schifferstadt in seinen Partien das frisch erlernte Eröffnungskonzept gut anwenden und mit 4 Siegpunkten aus sieben Runden auch erfolgreich umsetzen. Wadim erreichte mit 3,5 Punkten eine ausgeglichene Bilanz.

Da beide nicht alle Turniere mitgespielt hatten, reichte es in der Gesamtwertung leider nicht für eine vordere Platzierung. Mit von der Partie in der Gesamtwertung war auch Noah Wortmann (U12), der im ersten Turnier 4,5 und im zweiten 3,5 Punkte holte. Maxim Heß und Florian Sklorz nahmen am ABC-Turnier teil.

Tabellen und weitere Berichte auf den Webseiten des JGP.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 26. November 2016 17:33

Einladung zur Pfalzjugendmeisterschaft

Für die Pfalzmeisterschaftder Jugen, die traditionell vom 02.-06.01.17 in Bad Dürkheim ausgespielt wird, wurden vier Jugendspieler der Schachfreunde Limburgerhof vom Vorstand der Schachjugend Pfalz nominiert:

Simon Frohnhäuser (Altersklasse U18), Wadim Heß, Fynn Schneider und Florian Sklorz (U12).

Weitere Informationen auf den Webseiten der Schachjugend Pfalz.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 20. November 2016 17:02

Erster Mannschaftserfolg der Zweiten

In der dritten Runde der Bezirksliga Nordost erzielte die zweite Mannschaft der Schachfreunde nach zwei Niederlagen in Folge den ersten Sieg. Zu Gast war das Team in Haßloch. Mit einem überwältigenden Überraschungsangriff auf den gegnerischen Königsflügel punktete Wolfgang Appel als Erster. Wolfgang Gottwald sorgte für den zweiten Siegpunkt. Jan Peter Ohst nuzte einen Fehlgriff seines Gegners aus und führte seine Partie konsequent zum Sieg. Christian Plitzko, Jürgen Wortmann und Edgar Ohst teilten ihre Punkte mit dem Gegner, womit der Mannschaftssieg gesichert war. Die Niederlagen von Adrian Totaro und Richard Hahn änderten nichts mehr am Sieg der Gäste.

In der nächsten Spielrunde am 11.12.2016 haben die Schachfreunde die zweite Auswahl der TSG Mutterstadt zu Gast.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 20. November 2016 16:51

Doppelspitze beim November-MoBli

SimonPatrickDas November-MoBli zählte mit 13 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung beim Monatsblitzturnier. Entsprechend hart umkämpft war jeder Punkt. Simon Frohnhäuser (links im Bild) und Patrick Beck schafften es mit 9,5 Punkten gleichzeitig an die Spitze, dicht gefolgt vom Doppel Adrian Conte und Reinhard Ripsam mit je 9,0 Punkten.

Das Rennen um die Jahreswertung wird allerdings zwischen Adrian Conte und Simon Frohnhäuser ausgemacht. Adrian führt zwar immer noch (680 Punkte), doch Simon hat mit 673 Punkten den Abstand von vorher 11 auf 7 Wertungspunkte verkürzt. Die Entscheidung wird in der letzten Runde beim Weihnachtsblitzturnier fallen, das am 9.12. ausgetragen wird.

Beim Weihnachtsblitzturnier bietet sich eine Doppelchance, nicht nur den Pokal des Jahressiegers zu gewinnen, denn der Sieger des letzten Turnieres des Jahres wird mit einem eigenen Wanderpokal gekürt. Und es geht mit Plätzchen und Glühwein stimmungsvoll auf das Weihnachtsfest zu. Die Schachfeunde Limburgerhof laden jetzt schon hierzu herzlich ein; eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung. Voranmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 12. November 2016 00:13

Saison 2016/17 - 3. Runde

Am 06.11.16 spielte die 1. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof in der 2. Pfalzliga Ost gegen die 3. Mannschaft des SK Frankenthal. Favorisiert starteten die Schachfreunde in diesen Mannschaftskampf, zumal der SK Frankenthal III nur mit sechs Spielern antreten konnte und Limburgerhof direkt mit zwei Punkten führte; Wolfgang Appel und Edgar Ohst mussten sich nicht mehr anstrengen.Adrian Conte erreichte nach der Eröffnung eine ausgeglichene Stellung. Sein Gegner bot Remis, welches Adrian annahm. Simon Frohnhäuser spielte druckvoll und konnte seinen Gegner im Mattangriff besiegen. Ralf Frohnhäuser eröffnete seine Partie sicher und kam zu Vorteil. Nachdem sein Gegner eine starke Fortsetzung übersah, konnte Ralf starken Raumvorteil erlangen, der schließlich seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Somit war der
Mannschaftskampf bereits zu Gunsten der Schachfreunde Limburgerhof entschieden. In der Partie von Patrick Beck entstand ein kompliziertes Mittelspiel. Patricks Gegner machte einen Fehlzug, den Patrick mit einem Durchbruch ausnutzte. Auch dieser Punkt ging an die Schachfreunde Limburgerhof. Pech hatte Reinhard Ripsam. Reinhard konnte im Mittelspiel Vorteil am Damenflügel erlangen. Leider unterschätzte er den Königsangriff seines Gegners und Reinhard musste seine Partie aufgeben. Spannend gestaltete sich die Partie von Jonas Wortmann am Spitzenbrett. Jonas eroberte zunächst eine gegnerische Figur, musste diese in Zeitnot aber zurückgeben. Es entstand ein Endspiel mit Dame, Turm und Bauern auf beiden Seiten, das leicht vorteilhaft für Jonas war. Leider reichte der Vorsprung nicht zum Gewinn und die Partie ging unentschieden aus.

Somit endete der Mannschaftskampf 6:2 für die Schachfreunde aus Limburgerhof. Mit 4 Punkten aus drei Spielen sind sie im Mittelfeld der 2. Pfalzliga Ost. Am 27.11. haben die Schachfreunde den SC 1997 Lambsheim II zu Gast.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 10. November 2016 16:57

Seite 7 von 35

Zum Seitenanfang