Aktuelle Seite: Home

Schachfreunde Limburgerhof II gewinnen gegen den SC Schifferstadt III

Am 18.10.15 spielte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof gegen die 3. Mannschaft des SC Schifferstadt. Stephan Böhmer-Horländer spielte druckvoll. Sein Gegner konnte die vielfältigen Drohungen nicht abwehren und musste bald aufgeben. Auch Ralf Frohnhäuser kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Im Mittelspiel gelang es ihm, zwei verbundene Freibauern zu bilden. Diese brachten ihm den Sieg. Edgar Ohst beschäftigte die gegnerische Dame mit Verteidigungsaufgaben. Als die Dame sich dabei auf ein ungedecktes Feld begab, zwang er in einer überzeugenden Kombination den König mit einem Springerschach in ein folgendes Abzugsschach durch den Läufer, hinter dem die ungeschützte Dame stand. Der Gegner musste seine wertvollste Figur gegen die beiden Leichtfiguren eintauschen und verlor alsbald die Partie.

Leider musste zwischenzeitlich Mark Rutten seine Partie aufgeben. Es gelang im nicht, die gegnerische Dame zu fangen, verlor selbst Material und musste aufgeben. Wolfgang Appel spielte eine sehenswerte Partie. Er startete einen Grand Prix Angriff und setzte seinen Gegner unter Druck. Sein Gegner parierte jedoch die Drohungen. Wolfgang gab die Qualität für einen starken Angriff. Sehenswert setzte er nach einem zweimaligen Turmopfer matt.

Auch Stephan Schubert griff seinen Gegner aus der Eröffnung an. Als dieser im Mittelspiel einen entfernten Freibauern zuließ, konnte er seine Stellung nicht mehr halten. Stephan brachte somit die Schachfreunde uneinholbar in Führung. Richard Hahn griff am Königsflügel an, jedoch drang der Angriff nicht durch. Er bot Remis, dass sein Gegner ablehnte. Dadurch musste er aber eine Zugwiederholung vermeiden. Dies konnte Richard ausnutzen und gewinnen. Lange spielte Simon Frohnhäuser. In einer ausgeglichenen Stellung versuchte er weiter auf Gewinn zu spielen. Er lehnte mehrmals das Remisangebot seines Gegners ab. Leider führte seine Spielweise in eine Verluststellung, die er aufgeben musste.

6:2 gewannen somit die Schachfreunde aus Limburgerhof und  sie setzten sich an die Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. November 2015 19:46

Erfolgreiche Meisterschaften - Bezirksmeister U18!

Simon Frohnhäuser nahm in der Altersklasse U18 teil. Gegen seinen Konkurrenten aus Bad Dürkheim galt Simon als klarer Favorit und wurde souverän dieser Favoritenrolle gerecht. In der 1. Partie platzierte Simons Gegner seinen Springer an den Rand des Bretts. Hier konnte er durch einen Bauernangriff gefangen werden. Nachdem auch noch die Dame erobert wurde, gab Simons Gegner auf. Auch in der 2. Partie konnte Simon die Figurenaufstellung des Gegners ausnutzen. Diesmal wurde ein Läufer in der Brettmitte gefangen. Nachdem auf der e-Linie der Springer gefesselt wurde und auch dieser nicht mehr zu retten war, gab sein Gegner auf. Mit diesem klaren Ergebnis wurde Simon Frohnhäuser Bezirksmeister der Altersklasse U18!

Auch unsere anderen beiden Teilnehmer waren erfolgreich.

Wadim Heß erkämpfte sich den 2.Platz in der Altersklasse U10. Er musste sich nur den späteren Meister geschlagen geben. Die anderen Gegner wurden überzeugend besiegt. 

Fynn Schneider trat in der Altersklasse U12 an. In der ersten Runde zeigte er großen Kampfgeist und hielt eine schwierige Stellung remis. Es folgte ein souveräner Sieg in Runde 2. In den Runden 3 und 4 musste er sich geschlagen geben, hier fehlte es ihm an der nötigen Ruhe und Konzentration. Die noch mangelnde Erfahrung bei Meisterschaften machte sich bemerkbar. In der letzten Runde zogen es die Gegner vor Fynn aus dem Weg zu gehen. So wurde er mit 2,5 Punkten Dritter.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 07. Oktober 2015 22:22

Schachfreunde Limburgerhof II starten mit Sieg in die neue Saison

Am 20.09.15 fand der erste Mannschaftskampf der Bezirksklasse statt. Die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof empfang den SC Bad Dürkheim.

Die Gäste aus Bad Dürkheim mussten das letzte Brett freilassen und lagen somit bereits mit 1:0 zurück.

Stephan Böhmer-Horländer gewann rasch. Er eroberte eine gegnerische Figur und setzte zum Schluss den König mit der Dame matt. Auch die Partie von Richard Hahn war rasch entschieden. Richard eroberte Material, spielte weiter druckvoll und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Ralf Frohnhäuser sah, dass auch die anderen Mitspieler eine vorteilhafte Stellung erreicht hatten. Sein Gegner bot in ausgeglichener Stellung Remis, welches Ralf annahm. Stephan Schubert spielte sicher und es entstand eine Stellung mit Chancen auf beiden Seiten. Seine Gegnerin übersah aber einen Figurenverlust. Konzentriert spielte Stephan weiter und gewann die Partie. Somit war der Mannschaftskampf bereits entschieden, da die Schachfreunde Limburgerhof II bereits 4,5 Punkte erreicht hatten. Aber auch die verbliebenen Partien endeten zugunsten der Schachfreunde aus Limburgerhof. Edgar Ohsts Gegner investierte einen Randbauern, um mit seinem Turm Druck auf den Königsflügel auszuüben und die Entwicklung zu behindern. Als er aber mit dem Springer vorschnell die Dame attackierte, sperrte er seinen eigenen Turm unrettbar ein. Edgar nutzte seine Chance, eroberte den Turm und durch einen taktischen Trick auch noch den Springer und konnte alsbald die Aufgabe entgegen nehmen.

Eine spannende Partie spielte Wolfgang Appel. Entgegengesetzte Rochaden führten dazu, dass er zunächst einem druckvollen Angriff standhalten musste. Sein Gegner übersah einen Gegenschlag, der Wolfgang einen Springer einbrachte. Geschickt hielt Wolfgang diesen Materialvorsprung bis ins Endspiel. Dieses führte er siegreich zu Ende. Simon Frohnhäuser spielte die längste Partie. Lange Zeit war alles ausgeglichen und der Ausgang war ungewiss. Simons Gegner wollte die Zeitnot von Simon ausnutzen und griff in dieser Phase an. Simon wehrte diese Attacke ab und eroberte sogar Material. Sicher führte er den Materialvorteil zum Gewinn.

Somit gewannen die Schachfreunde Limburgerhof II 7,5:0,5. Ein toller Start in die Saison!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. November 2015 19:49

Seniorenschach ist im Kommen

Seniorenschach ist im Kommen. Davon zeugte die Teilnehmerzahl von 74 (Vorjahr 62) bei der 13. Offenen Rheinland-Pfälzischen Senioreneinzelmeisterschaft in Neustadt. Im Schachsport zählen Männer ab 60 und Frauen ab 55 Jahren zu den Senioren. An 7 Tagen wurden in 7 Runden im großen Festsaal des GDA-Wohnstiftes insgesamt 254 Wertungspartien ausgetragen. Für Limburgerhof gingen Dr. Utta Recknagel und Dr. Edgar Ohst an den Start.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 18. Juli 2015 12:50

Weiterlesen...

Abschlussprüfung zum Bauerndiploms 2014- 2015

Am Freitag den 03.07. war es soweit. Der Bauerdiplomkurs 2014-2015 fand mit der Diplomprüfung seinen Abschluss. Von den 11 Kindern welche am 19.09.2014 den Kurs begannen, traten nun 8 zu ihrer Prüfung an. Die Prüfung bestand aus 7 kniffligen Fragen. Schriftlich mussten Antworten zu den Themen Regelwerk des Schachs, der Figurenführung, der Stellungsbeurteilung und der Zugwirkung gegeben werden.

Die durchaus Anspruchsvolle Prüfung wurde von allen mit Bravur bestanden.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 18. Juli 2015 12:52

Weiterlesen...

Seite 11 von 32

Zum Seitenanfang