Aktuelle Seite: Home

Schachfreunde Limburgerhof II bauen ihren Vorsprung aus

Am 14.02.16 empfingen die Schachfreunde Limburgerhof II den SK Altrip II. Von Anfang an wurden die Schachfreunde ihrer Favoritenrolle gerecht. Den ersten Punkte erspielte Utta Recknagel. Durch eine sehenswerte Kombination eroberte sie Material und zwang ihrer Gegner zur Aufgabe. Stephan Schubert kam vorteilhaft aus der Eröffnung, hatte bald eine Figur mehr und konnte damit in ein gewonnenes Endspiel überleiten. Richard Hahn baute die Führung weiter aus. Seinem druckvollem Spiel konnte sein Gegner nichts entgegenhalten. Wolfgang Gottwald musste sich leider seinem erfahrenen Gegner geschlagen geben. Ralf Frohnhäuser eroberte nach der Eröffnung einen Bauern. Dieser Materialvorsprung reichte, um die Partie für sich zu entscheiden. Auch Simon Frohnhäuser eroberte nach der Eröffnung einen Bauern. Durch einen Abzugsangriff gewann er auch noch die Qualität. Im Königsangriff beendete er seine Partie. Die Schachfreunde aus Limburgerhof lagen uneinholbar mit 5 Punkten vorne. Eine spannende Partie spielte Edgar Ohst. Da der Mannschaftskampf aber entschieden war, einigten sich die beiden Spieler auf Remis. Am Ende des Mannschaftskampfs hatte Stephan Böhmer-Horländer Pech. Er hatte sich eine Gewinnstellung erarbeitet. Leider übersah er eine Springergabel und musste die Partie aufgeben. Der Mannschaftskampf endete somit 5,5:2,5 für die Schachfreunde Limburgerhof II. Der Vorsprung ist mittlerweile auf drei Punkte angewachsen. Noch drei Runden sind zu spielen. Die Chancen für einen Sieg in der Bezirksklasse und ein Aufstieg in die Bezirksliga sind groß.

Ralf Frohnhäuser

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 12. März 2016 13:08

Pfalzmeisterschaften 2016

Pfalzmeisterschaft U10 am 16.01.2016

Wadim Heß und Florian Sklorz konnten in der U10-Meisterschaft nach guten Spielen manchmal nicht den Sack zumachen um die Punkte einzufahren. Bis zum Mittelspiel sah es häufig recht passabel aus, aber dann konnten sich die schon etwas erfahreneren Spieler durchsetzten, speziell bei Detailfragen im Endspielbereich.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 23. Januar 2016 21:50

Weiterlesen...

Schachfreunde Limburgerhof II verteidigen die Tabellenspitze

Am 13.12.15 spielte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof gegen die 3. Mannschaft des SV Worms 1878. Simon Frohnhäuser gelang schnell die Führung, da sein Gegner einen Abzugsangriff auf die Dame übersah. Auch die Partie von Ralf Frohnhäuser endete schnell. Ralf kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Er opferte einen Springer, um starken Angriff zu erhalten. Jedoch führte der Angriff nicht zum Erfolg und die Partie endete Remis. Stephan Böhmer-Horländer eroberte zwei Zentralbauern, das daraus entsehende Endspiel gewann er sicher. Richard Hahn setzte seinen Gegner unter Druck. Die Dame drang mit mehreren Figuren in die Stellung ein. Viele Angriffsmöglichkeiten entstanden und Richard setzte seinen Gegner matt. Auch Wolfgang Appel gewann seine Partie. Eine Springergabel eroberte die Qualität. Der Vorsprung reichte zum Sieg. Der Mannschaftskampf war zugunsten der Schachfreunde entschieden.

Nachdem der Sieg für die Schachfreunde feststand, verliess Edgar Ohsts Gegner nach einer von beiden Seiten finten- und fallenreichen Partie die Kampfeslust und er bot Remis an, das Edgar bei ausgeglichener Stellung annahm. Stephan Schuberts Gegner griff mutig an, jedoch der Angriff am Damenflügel führte nicht zum Erfolg, da nicht die richtige Fortsetzung gefunden wurde. Stephan konterte am Königsflügel und erzwang ein Remis durch Zugwiederholung. Eine spannende Partie spielte Wolfgang Gottwald. Zunächst musste Wolfgang seinen Läufer gegen zwei Bauern opfern, um Gegenspiel zu erlangen. Im weiteren Spielverlauf unterlief seinem Gegner ein Rechenfehler. Diesen Materialvorteil konnte er nach zähem Ringen in einen Sieg umwandeln.

Somit endete der Mannschaftskampf 6,5:1,5 für die Schachfreunde Limburgerhof II. Die Mannschaft ist weiterhin ohne Punktverlust und Tabellenführer der Bezirksklasse!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 19. Dezember 2015 21:20

Limburgerhof II gewinnt gegen den SK Bobenheim-Roxheim

Am 08.11.15 spielte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof auswärts gegen die Mannschaft des SK Bobenheim-Roxheim.

Stephan Böhmer-Horländer spielte druckvoll aus der Eröffnung. Der Königsflügel seines Gegner war unterentwickelt. Dies nutzte Stephan, gewann Material und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Wolfgang Appel bedrohte eine ungedeckte Figur. Sein Gegner verteidigte sich nicht ausreichend. Ein Doppelangriff der Dame eroberte den gegnerischen Springer und Wolfgang gewann anschließend die Partie. Ralf Frohnhäuser kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Sein Gegner musste zwei Figuren für einen Turm geben. Das Läuferpaar von Ralf war anschließend stark genug die Partie zu entscheiden. Wolfgang Gottwald hatte Pech. In einer komplizierten Stellung übersah er den Gewinn, machte selbst einen entscheidenden Fehler und verlor. Utta Recknagel erspielte sich ein gewonnenes Bauernendspiel. Die Bauernumwandlung in eine Dame zwang den Gegner bald zur Aufgabe. Somit hatte die Schachfreunde aus Limburgerhof bereits 4 Punkte. Ein weiteres Remis würde zum Sieg reichen. Edgar Ohst geriet leider in seiner Partie in Schwierigkeiten. In einer geschlossenen Partie unterschätzte Edgar die Gefährlichkeit der - gestützt von Turm und Dame - auf die Königstellung anstürmenden Bauern. Ein gegnerischer Springervorposten behinderte die Koordination der Verteidigung und nach Eindringen der gegnerischen Dame musste Edgars König alsbald die Matterkärung entgegen nehmen. Den entscheidenden Siegpunkt erspielte Richard Hahn. Trickreich eroberte er Material. Sein Gegner versuchte die Stellung komplizierter zu gestalten, überschritt jedoch in schlechter Stellung die Zeit und verlor. Simon Frohnhäuser konnte sich somit in ausgelichener Stellung mit einem Remis begnügen, da der Mannschaftssieg sicher war. Das Endergebnis war 5,5: 2,5 für die 2. Mannschaft der Schachfreunde.

Die Schachfreunde Limburgerhof II bleiben Tabellenführer in der Bezirksklasse.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. November 2015 19:48

Schachfreunde Limburgerhof II gewinnen gegen den SC Schifferstadt III

Am 18.10.15 spielte die 2. Mannschaft der Schachfreunde Limburgerhof gegen die 3. Mannschaft des SC Schifferstadt. Stephan Böhmer-Horländer spielte druckvoll. Sein Gegner konnte die vielfältigen Drohungen nicht abwehren und musste bald aufgeben. Auch Ralf Frohnhäuser kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Im Mittelspiel gelang es ihm, zwei verbundene Freibauern zu bilden. Diese brachten ihm den Sieg. Edgar Ohst beschäftigte die gegnerische Dame mit Verteidigungsaufgaben. Als die Dame sich dabei auf ein ungedecktes Feld begab, zwang er in einer überzeugenden Kombination den König mit einem Springerschach in ein folgendes Abzugsschach durch den Läufer, hinter dem die ungeschützte Dame stand. Der Gegner musste seine wertvollste Figur gegen die beiden Leichtfiguren eintauschen und verlor alsbald die Partie.

Leider musste zwischenzeitlich Mark Rutten seine Partie aufgeben. Es gelang im nicht, die gegnerische Dame zu fangen, verlor selbst Material und musste aufgeben. Wolfgang Appel spielte eine sehenswerte Partie. Er startete einen Grand Prix Angriff und setzte seinen Gegner unter Druck. Sein Gegner parierte jedoch die Drohungen. Wolfgang gab die Qualität für einen starken Angriff. Sehenswert setzte er nach einem zweimaligen Turmopfer matt.

Auch Stephan Schubert griff seinen Gegner aus der Eröffnung an. Als dieser im Mittelspiel einen entfernten Freibauern zuließ, konnte er seine Stellung nicht mehr halten. Stephan brachte somit die Schachfreunde uneinholbar in Führung. Richard Hahn griff am Königsflügel an, jedoch drang der Angriff nicht durch. Er bot Remis, dass sein Gegner ablehnte. Dadurch musste er aber eine Zugwiederholung vermeiden. Dies konnte Richard ausnutzen und gewinnen. Lange spielte Simon Frohnhäuser. In einer ausgeglichenen Stellung versuchte er weiter auf Gewinn zu spielen. Er lehnte mehrmals das Remisangebot seines Gegners ab. Leider führte seine Spielweise in eine Verluststellung, die er aufgeben musste.

6:2 gewannen somit die Schachfreunde aus Limburgerhof und  sie setzten sich an die Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. November 2015 19:46

Seite 11 von 33

Zum Seitenanfang